Mitglied im Bundesverband Deutscher Film-Autoren e.V.  BDFA

 

Film-Matinée am Sonntag, 24. Oktober 2021

Mitglieder unseres Film-Club Breisgau stellten eine Auswahl ihrer preisgekrönten Filme vor. Interessierte waren herzlich eingeladen. Der Eintritt war frei. Die ausgewählten Filme kamen beim Publikum sehr gut an. Wir erfuhren vielfach sehr positive Kritik. Das freut uns und ist Ansporn, auf diesem Weg fortzufahren.

Frische Brezeln - Gelegenheit zur Konversation. Das Publikum zeigte sich zufrieden.

Das aufmerksame Publikum im MAJA-Kino in Emmendingen          
Fotos: Klaus Haberstroh, Bernd Joos

 


 

 

Neubürgerempfang der Stadt Waldkirch am 8. 10.2021 - Wir stellten uns vor

Die Stadt Waldkirch lud am 8. Oktober 2021 die im Verlauf der vergangenen zwölf Monate in Waldkirch neu Zugezogenen zum Empfang in die Stadthalle Waldkirch ein. Den Vereinen wurde dabei die Möglichkeit geboten, sich den Neubürgern vorzustellen und ins Gespräch zu kommen. Wir nahmen die Gelegenheit wahr. Klaus Haberstroh vertrat uns am Stand - natürlich Corona-konform.

 

 

 

DAFF 2021


Die DAFF - die Deutschen Amateur-Filmfestspiele - fanden im Juli/August 2021 coronabedingt nur online statt. Auch zwei Filmer unseres Film-Club Breisgau haben es bis in die höchste nationale Wettbewerbsstufe geschafft.

Zuvor waren mehrere Wettbewerbshürden zu nehmen:
- Club-Wettbewerb
- Regional-Wettbewerb
- Landes-Wettbewerb (Baden-Württemberg)
- Bundes-Filmfestspiele
- DAFF

Hans-Georg Lepkojis war mit seinem Film "Himmelsspiele" und Klaus Haberstroh mit seinem Film "Scharfkantig" erfolgreich.

Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

Vorstand/Beiräte für weitere zwei Jahre wiedergewählt


Der gesamte Vorstand und die Beiräte wurden in der Mitgliederversammlung am 9. Juni 2021 für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Alle Positionen wurden in offener Abstimmung einstimmig besetzt:

1. Vorsitzender
Klaus Haberstroh

2. Vorsitzender
Edgar Rudmann

Schriftführer
Wolfgang Weißer

Kassier
Frank Rudmann

Beiräte
Hans Lepkojis
Richard Ridzewski
Peter Scheelen
--------------------------------
Kassenprüfer
Holger Klitzke
Werner Larsch

 

Erfolgreich bei Bundes-Filmfestspielen - 2021


Hans Lepkojis hatte mit seinem Film "Himmelslandschaften" beim Bundes-Filmfestival NATUR einen großen Erfolg: Die Jury zeichnete den Film mit einem "Silbernen Schmetterling" aus und reichte den Film zu den Deutschen Film-Festspielen (DAFF) weiter. Herzlichen Glückwunsch.


Der Film "Scharfkantig" von Klaus Haberstroh  war zum Bundes-Filmfestival "Dokumentarischer Film" in Fuldabrück gemeldet. Dieser Film war der Jury eine Silbermedaille wert und auch die Weitermeldung zu den Deutschen Film-Festspielen (DAFF). Herzlichen Glückwunsch.

Schade, dass sowohl alle Bundes-Wettbewerbe als auch wahrscheinlich die DAFF "Corona"-bedingt nur online durchgeführt werden. Aber besondere Zeiten verlangen nach besonderen Maßnahmen.


 

Bemerkenswerter Naturfilm

Mit der zusätzlichen Auszeichnung "Bemerkenswerter Naturfilm" wurde beim 86. Landesfilmfestival 2021 der Film unseres Clubmitglieds Hans Lepkojis bedacht. Der Film "Garten-Idylle" erhielt nicht nur einen Ersten Preis - er wurde auch zum Bundes-Filmfestival NATUR in Blieskastel weitergemeldet. Ein herausragendes Ergebnis unter insgesamt vierzig gemeldeten Filmen, die von Autorinnen und Autoren aus Baden-Württemberg eingereicht wurden. Leider fehlte der sonst übliche und allseits geschätzte Rahmen: Corona-bedingt konnte das Landesfilmfestival nur Online stattfinden. Auf die Begegnung und die Gespräche mit Publikum und anderen Autorinnen und Autoren musste verzichtet werden.

Vorstand und Mitglieder gratulieren dem Autor herzlich für seinen gelungenen Film, der in seiner heimischen Garten-Idylle entstanden ist.

/Ha.

 

 

Unsere besten Wünsche

Vorstand und Beirat wünschen eine gute Zeit.

Es sind ja schon besondere Zeiten. "Online" treffen wir uns - statt im Clublokal Präsenz zu zeigen. Zwar diskutieren und besprechen wir auch per Online-Clubabend unsere Filme. Aber wir sind ehrlich: Das darf nur ein Übergang und Brücke sein. So lange, bis wir uns in gewohnter Weise wieder persönlich treffen können.

Dass wir dies in 2021 bald wieder pflegen können, das hoffen wir und dazu wünschen wir allen Mitgliedern und Freunden eine gute Zeit bei guter Gesundheit.

Herzliche Grüße
Klaus Haberstroh

(für Vorstand und Beirat
Film-Club Breisgau)

 

 

"Der Bauernkaktus..." - Preisgekrönt und zur DAFF gemeldet

Der Film "Der Bauernkaktus - Ein Langweiler in unseren Gärten?"  unseres Mitglieds Hans Lepkojis wurde bisher schon mehrfach ausgezeichnet. Über den Regional-Wettbewerb zum Landes-Filmfestival Baden-Württemberg und nun zum Bundes-Filmfestival "Natur" in Blieskastel. Bei diesem Wettbewerb wurde der Film mit dem "Preis der Saarlandmedien" ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Dr. Renate Marel vom ZDF. Sehen Sie hier die Preisverleihung: https://www.youtube.com/watch?v=cMEqrQ9-nQY

Aber das ist noch nicht das Ende der Erfolgsgeschichte. Der Film wird nun auch bei den Deutschen Film-Festspielen (DAFF) in Erfurt gezeigt. Das ist die höchste Wettbewerbsstufe, die der Bundesverband Deutscher Film-Autoren (BDFA) ausrichtet. Allein einen Film zu diesen Festspielen zu bringen - das ist schon Auszeichnung genug. Herzlichen Glückwunsch.

Leider kann die DAFF nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Eine Jury bewertet die Filme. Die Preisverleihung kann am Sonntag, 28. Juni 2020 um 14 Uhr per LiveStream ( www.bdfa.de ) mitverfolgt werden.

/Ha.

 

 

 

Clubabend online - "Corona"-bedingt - 29.4.2020

Solange unser Clublokal "Hirschen", Waldkirch, "Corona"-bedingt geschlossen ist, treffen wir uns online. Filme unserer Mitglieder werden vorab auf einer Cloud bereitgestellt und dort individuell angesehen. Die Besprechung findet dann am turnusmäßigen Clubabend statt - nicht präsent im Clublokal, sondern online per Video-Schaltung. Nicht immer klappt es auf Anhieb, aber wir werden immer besser.

 

 

 

Flashmob "Waldkirch klingt gut" - 5. April 2020

Initiiert von der Musikschule Waldkirch war für den Sonntagabend von 18 Uhr bis 18:30 Uhr Flashmob angesagt. Von Balkonen, Terrassen oder offenen Fenster oder auf Straßen sollte "Badner-Land" erklingen. Es sind besondere Zeiten und Musik kann verbinden. Für uns Filmer Gelegenheit, dies zu dokumentieren. Aber wir wurden nicht fündig. Vielleicht waren wir nicht "zur rechten Zeit am rechten Ort". So war es hilfreich, dass wir schon im Vorfeld Kontakte geknüpft haben, die uns dann doch noch zu kurzen Filmsequenzen verhalfen.

Danach galt den Glocken von St. Margarethen und der Ev. Kirche während acht Minuten die ganze Aufmerksamkeit.

Die Drehorgelfreunde schlossen sich ab 18:38 Uhr an und ließen vielfach ihre Orgeln erklingen. Und da wurden wir fündig.
Was wir gesammelt haben, sehen Sie hier:
 

Waldkirch klingt gut

 

 

 

"Der Bauernkaktus ..." / Hans Lepkojis zum Bundes-Filmfestival NATUR

Ein weiterer Film-Erfolg eines Mitglieds unseres Film-Club Breisgau:

Der Film "Der Bauernkaktus - ein Langweiler in unserem Garten?" von Hans Lepkojis erhielt beim Landes-Filmfestival am 15./16. Februar 2020 in Untermarchtal die Auszeichnung eines "2.Preises". Zusätzlich wurde der Film zur nächsthöheren Wettbewerbsstufe  weitergemeldet und wird nun beim Bundes-Filmfestival NATUR in Blieskastel gezeigt. Herzlichen Glückwunsch.

/Ha.

 

 

 

Hans Lepkojis zeigt "Besten Film des Wettbewerbs"

 

Foto: Frank Rudmann


Beim Clubwettbewerb am 22. Januar 2020 wurden insgesamt 8 Filme gezeigt, besprochen
und den Film ausgewählt, der als "Bester Film des Wettbewerbs" mit dem clubeigenen
Wanderpokal ausgezeichnet wurde. Hans Lepkojis hat mit seinem Film "Wanderurlaub auf
Madeira" diese Auszeichnung gewonnen. Sein Film - und noch weitere Filme des
Clubwettbewerbs - werden nun beim Regional-Wettbewerb am 1. Februar 2020 in Radolfzell gezeigt.

Klaus Haberstroh, 1.Vorsitzender (links) überreicht den Pokal an den erfolgreichen Film-Autor.

 

 

 

Film-Club Breisgau feierte mit den französischen Freunden vom CCA/CLAP

Es ist gute und jahrelang gepflegte Tradition, dass sich die Mitglieder des Film-Club Breisgau mit ihren Freunden vom französischen Partnerclub CCA/CLAP (Mulhouse) zum Jahresende treffen. Bei guten Gesprächen und bei Speis und Trank lassen wir dann das zu Ende gehende Jahr Revue passieren.

In diesem Jahr waren wir die Gastgeber und begrüßten eine Abordnung vom CCA/CLAP in Waldkirch. Bernd Wintermantel führte zunächst durch die historische Edelsteinschleiferei und anschließend trafen wir uns in unserem Clubraum im "Hirschen" in Waldkirch zum kalt/warmen Büffet.

Zur Überraschung tauchte später der Nikolaus auf. Aus seinen Notizen hatte er so manches Lob aber auch da und dort eine Ermahnung mitgebracht. Aber es war ein guter Nikolaus, ohne Rute und mit kleinen Geschenken - für die Kleinen und für die Großen. Und für Anni, die gute Seele, die uns übers Jahr hindurch betreut.  Einige Fotos geben einen Eindruck des Treffens.

/Ha.

Fotos: Klaus Haberstroh

 


 

Datensicherung - Ein Themenabend am Mittwoch, 30. Oktober 2019

Videofilmer produzieren unendlich viele Daten. Zunächst das digitale Rohmaterial und dann natürlich Dateien als Ergebnis des Film-Schnitts und der gesamten Nachbearbeitung. Beide Datenbestände sollen langfristig gesichert bleiben, es handelt sich ja vielfach um Zeitdokumente und oftmals sind sie unwiederbringlich. Diesem Themenbereich widmete der "Film-Club Breisgau" kürzlich seinen öffentlichen Clubabend in Waldkirch. Hans Lepkojis, Mitglied des Vereins, trug sein eigenes Sicherungskonzept vor. Das war die Basis für eine breite Diskussion. Stellte sich doch heraus, dass viele Wege zum Ziel führen und es das einzig richtige Konzept nicht gibt.

Grundsätzlich wurde unterschieden zwischen der endgültigen Dauersicherung von Filmen und Dateien, die unverändert für die Zukunft erhalten bleiben sollen und Dateien, die noch der aktuellen Bearbeitung unterliegen. Im ersten Fall empfehlen sich optische Datenträger. DVDs oder Blu-Ray-Disc, nur einmal beschreibbar, werden eine lange Lebensdauer zugesprochen. Für laufende Datensicherungen wurde das Medium "Festplatte" favorisiert.

Hier bietet der Markt vielfältige Varianten. Ein Entscheidungskriterium kann die Stromversorgung der Festplatte sein. Die 2,5-Zoll-Variante ist sehr gebräuchlich und hat den Vorteil, dass deren Stromversorgung über die USB-Schnittstelle erfolgt. Es bedarf also keines zusätzlichen Netzteils. Speichervolumen und Arbeitsgeschwindigkeit der Festplatte können ausschlaggebende Gesichtspunkte sein.

Wichtig ist aber grundsätzlich: Als Sicherungsplatte kann nie eine interne Festplatte des PC dienen. Streikt nämlich der PC und verweigert er den Zugriff, ist auch der Zugriff auf die eventuell interne Sicherungs-Festplatte versperrt. Dann hilft oft nur eine Fachkraft und das kann teuer werden. Also muss das Datensicherungs-Medium immer extern sein.

Regelmäßige Sicherung ist zwingend und muss über Sicherungsprogramme entweder jeweils angestoßen werden oder eine Sicherungssystematik leitet die Datensicherung automatisch ein.

Eine Erkenntnis stand am Schluss. Was nützt die Sicherungs-Festplatte in der Nähe des  PC oder im gleichen Raum? So manch denkbares Schadenereignis könnte sowohl die Originaldaten und zugleich die Sicherungsdaten zerstören. Da hilft nur, eine zusätzliche Sicherungs-Festplatte oder das optische Speichermedium (zum Beispiel Sicherungs-DVD) außerhalb zu deponieren. Vielleicht hilft da eine gute Nachbarschaft? Man wurde nachdenklich.

/Ha.


 

 

 

Hans Lepkojis ist Club-Sieger

 
 

Beim Club-Wettbewerb am Mittwoch, 2. Oktober 2019 zeigte Hans Lepkojis seinen Film Der Bauernkaktus - Ein Langweiler in unserem Garten?  Der Film erhielt die höchste Stimmenzahl und wurde Bester Film des Wettbewerbs. Bei der nächst höheren Wettbewerbsstufe (Regionaler Film-Wettbewerb in Karlsruhe) am 13. Oktober 2019 erhielt der Film wiederum eine hohe Auszeichnung: Einen Ersten Preis. Nun wird der Film im Frühjahr 2020 beim Landes-Filmfestival in Untermarchtal gezeigt. Der Film-Club Breisgau wünscht seinem Mitglied auch auf Landesebene und darüber hinaus weiterhin großen Filmerfolg.

Klaus Haberstroh (1.Vorsitzender des Film-Club Breisgau) überreicht die Urkunde und den vereinsinternen Wanderpokal an den Autor Hans Lepkojis (links).

Klaus Haberstroh

 

Foto: Wolfgang Weißer

 

 

Unser Ehrenmitglied Gerold Giebeler ist verstorben

 

Am Mittwoch, 19. Juni 20 19 ist unser Ehrenmitglied Gerold Giebeler verstorben. Er war für den Amateurfilm jahrzehntelang engagiert - sowohl auf Clubebene wie auch überregional im Landes- und Bundesverband des BDFA. Gerold war als Clubleiter und Regionsleiter sehr um unser Hobby als Filmer bemüht. Seine jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit der Kamera, dem Schnitt aber auch als Organisator vielfältigster Veranstaltungen wird dem organisierten clubbezogenen Filmschaffen fehlen. Gerold hat auf allen Verbandsebenen erfolgreich gewirkt. Im Rahmen unseres Clubabends am Mittwoch, 26. Juni 2019 haben wir unserem Ehrenmitglied mit Filmsequenzen gedacht, die unser Mitglied Falk Nixdorf aus seinem Filmarchiv zusammengestellt hatte.

/Ha.


 

 

 

 

Erfolgreich beim Bundes-Filmfestival (Natur) in Blieskastel am 19. Mai 2019

Der Film "Platz für Alle" unseres Mitglieds Klaus Haberstroh war im März 2019 von der Jury des Landes-Wettbewerbes in Waiblingen zur nächst höheren Wettbewerbsstufe - zum Bundes-Wettbewerb Natur - nach Blieskastel weitergemeldet worden. Die Jury dieses Bundes-Wettbewerbs hat den Film nun nochmals ausgezeichnet. Der Film "Platz für Alle" wird ins Programm der "Deutschen Amateur-Film-Festspiele - DAFF" aufgenommen und läuft damit in der  höchsten nationalen Wettbewerbsstufe. Die DAFF findet Ende Juni 2019 in Wiesbaden statt.
 

 

 

 

Bronzemedaille beim Bundes-Filmfestival

Unser Mitglied, Klaus Haberstroh, kam mit seinem Film "Anima" bis zum Bundes-Filmfestival "Dokumentarfilm", das vom 12. April bis 14. April 2019 in Fuldabrück stattfand. Es wurden 40 Filme gezeigt und bewertet. Alle Filme wurden über Landes-Wettbewerbe zu diesem Bundes-Wettbewerb geschickt. Der Film "Anima" wurde von der Jury mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.





Der Film begleitet den Bau eines Kontrabass von Anfang an, also vom groben rohen Holz bis zum fertigen Instrument. Es werden die wesentlichen Fertigungsstationen gezeigt und erklärt und am Schluss hört man die ersten tiefen Töne, die der Instrumentenbauer dem fertigen Instrument entlockt.

 

 

 

Vorstand in Mitgliederversammlung vom 20. März 2019 wiedergewählt

Für weitere zwei Jahre wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt.

 

(von links) - Klaus Haberstroh/Erster Vorsitzender, Edgar Rudmann/stv. Vorsitzender, Wolfgang Weißer/Schriftführer,
Frank Rudmann/Finanzen, Hans Lepkojis/Beisitzer, Peter Scheelen/Beisitzer, Richard Ridzewski/Beisitzer.

Foto: Holger Klitzke

 

 

Erfolgreich beim Landes-Filmfestival am 16./17. März 2019 in Waiblingen

Beim Landes-Filmfestival in Waiblingen wurden zwei Filme von Autoren unseres Film-Club Breisgau besonders ausgezeichnet.

Dem SWR über die Schulter geschaut
Die Autoren: Frank Rudmann, Klaus Haberstroh, Peter Postler

Der Film begleitet die technischen Aufbauarbeiten des SWR anlässlich des Landesfestumzugs im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg  im September 2018 in Waldkirch. Ein SWR-Team von rund 50 Personen arbeitete Hand in Hand am Aufbau der Übertragungsbühne, der Kameras, der Mikrophone, der Scheinwerfer und des Kamerakrans. 3,5 Kilometer Kabel wurden verlegt. Alles lief zusammen im Übertragungswagen, Auch dort (im "Allerheiligsten") waren unsere Autoren präsent.

Die Jury in Waiblingen zeichnete den Film dadurch aus, dass er zur Weiterleitung an das Bundesfilmfestival "Doku" in Dorfen vorgesehen ist.

 

Platz für Alle
Der Autor: Klaus Haberstroh

Der Autor zeigt in seinem 5-Minuten-Film, was sich so alles auf seinem Grundstück trifft. Natürlich Katzen - allerdings im Streit, Fische im Teich, als Gegenpol der Graureiher, Vögel im Futterneid, Schmetterlinge, Echsen, Hühner und nachts die Füchse. Der Autor schließt den Film mit der Feststellung, es sei doch interessant, was sich auf einem Grundstück rund ums Haus so alles findet.

Die Jury in Waiblingen zeichnete den Film dadurch aus, dass er zum Bundesfilmfestival "Natur" in Blieskastel weitergemeldet ist.

 

 

Clubwettbewerb am 23.1.2019 - "Bester Film"

Der Film "Dem SWR über die Schulter geschaut" wurde beim Clubwettbewerb am 23. Januar 2019 als "Bester Film des Wettbewerbs" ausgezeichnet. Der Film begleitet das Fernsehteam des SWR beim Aufbau der Übertragungstechnik und der Vorbereitung der Sendung. Anlass war der Landestag am 9. September 2018 in Waldkirch im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg, die 2018 in Waldkirch stattgefunden haben.

 

Die glücklichen Autoren des Films:
Klaus Haberstroh, Frank Rudmann (mit Club-Pokal) und Peter Postler (von links)

 

 

 

                                                                          

     

 Unser Clublokal im Saal des Gasthauses "Hirschen", Lange Straße 54 in Waldkirch